Ohne Anklage inhaftiert

Der Gefangene Dalit-Aktivist ist seit sechs Monaten in Verwaltungshaft. Diese soll bald verlängert werden.

Menschenrechtsverteidiger inhaftiert

Die Männer leiten zivilgesellschaftliche Organisationen, welche eine friedliche Protestveranstaltung koordiniert hatten.

Angeblich keine Folter

Ein gefangener Journalist hat Foltervorwürfe erhoben. Die Vorwürfe wurden offenbar nicht gründlich und unabhängig untersucht.

U-Haft nach Antikriegsprotesten

Studierende hatten gegen den Militäreinsatz in Afrin protestiert. Ihnen wird Propaganda für eine terroristische Organisation vorgeworfen.

Gesundheitszustand verschlechtert sich

Ein inhaftierter Aktivist im Rollstuhl hat aufgrund seiner Erkrankungen schwere Schmerzen und erhält keine angemessene Versorgung.

Drohende Abschiebung

Einem sudanesischen Aktivisten droht Abschiebung in den Sudan, wo ihm Folter droht.

Elf Personen ohne Anklage inhaftiert

Unter den Regelungen des Ausnahmezustands konnten die Journalisten, Blogger_innen und Oppositionellen festgenommen werden.

Nach sechs Monaten formelle Haftbestätigung

Nach sechsmonatiger Haft wurde erst am 29. März 2018 die Haft von Zhen Jianghua formalisiert. Auch Anklage wurde erhoben.

Gefangene in Hungerstreik

Acht inhaftierte Angehörige einer religiösen Minderheit geben an, in ihrer Haft gefoltert worden zu sein.

Elf Frauen misshandelt

Elf Frauen einer religiösen Minderheit sind uner unmenschlichen Bedingungen in Haft.