Beduinensprecher lehnt Freilassung ab

Der Beduinensprecher Scheich Sayyah Abu Mdeighim al-Turi hätte am 15. Mai unter Auflagen aus der Haft entlassen werden sollen. Dies lehnte er jedoch ab.

Gewaltloser politischer Gefangener gefoltert

Der Journalist und Menschenrechtler Nguyen Van Hoa wird derzeit in Einzelhaft festgehalten, nachdem man versuchte, ihn durch Folter zu einem "Geständnis" zu bewegen.

Konstante Überwachung gefährdet Gesundheit

Trotz Freilassung wird Jiang Tianyong überwacht.

Menschenrechtsverteidiger angeklagt

Scott Warren drohen bis zu 20 Jahre Haft, weil er Migranten „Unterschlupf gewährt“ haben soll.

Kritische Stimmen unterdrückt

Die thailändische Wahlkommission hat gegen drei prominenten Aktivist_innen Klage wegen Verleumdung eingereicht.

Investigative Journalisten drangsaliert

Die Staatsanwaltschaft Paris hat ein Ermittlungsverfahren gegen drei investigative Journalisten eingeleitet. Sie hatten geheime Dokument über Waffengeschäfte veröffentlicht.

Frauenrechtlerinnen droht Gefängnis

Elf saudischen Feministinnen, die sich wegen ihres Einsatzes für Frauenrechte vor Gericht verantworten müssen, drohen Freiheitsstrafen.

Menschenrechtler erhält Morddrohungen

Am 26. April bedrohten in Port-au-Prince zwei unbekannte Männer auf Motorrädern den Menschenrechtsverteidiger Pierre Espérance.

Journalistin angeklagt

Maria Ressa, Menschenrechtsverteidigerin und Journalistin, wurde am 14. Mai wegen „Online-Verleumdung“ unter Anklage gestellt.

500 Roma nach Zwangsräumung obdachlos

Etwa 500 Roma sind obdachlos, nachdem sie am 10. Mai im Rahmen einer rechtswidrigen Zwangsräumung vertrieben wurden.