Unsere Ziele

Die Menschenrechte schützen

Amnesty International setzt sich für die Durchsetzung aller in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte formulierten Rechte ein. Besonders engagiert sich Amnesty

  • gegen Folter, Todesstrafe, politischen Mord, grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe und das "Verschwindenlassen" von Menschen,
  • für die Aufklärung von Menschenrechtsverletzungen und die Bestrafung der Täter,
  • für die Freilassung gewaltloser politischer Gefangener, die aufgrund ihrer Herkunft, Hautfarbe, Sprache, Religion oder Überzeugung inhaftiert sind,
  • für den Schutz von Menschenrechtsverteidigern,
  • für den Schutz von MigrantInnen, Flüchtlingen und Asylsuchenden,
  • für den Schutz der Menschenrechte in bewaffneten Konflikten,
  • für eine wirksame Kontrolle des Waffenhandels, * für den Schutz von Frauen und Mädchen vor Gewalt und Unterdrückung,
  • für die Förderung der wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rechte,
  • für den Eingang der Menschenrechte in internationale sowie regionale Vereinbarungen und Konventionen,
  • für faire und zügige Gerichtsverfahren, insbesondere bei politischen Gefangenen,
  • für Programme zur Menschenrechtserziehung und zur Förderung des Bewusstseins für die Menschenrechte,
  • für die Zusammenarbeit von nichtstaatlichen Organisationen, den Vereinten Nationen und regionalen zwischenstaatlichen Organisationen zur Verteidigung der Menschenrechte.

Den Einsatz für die Menschenrechte würdigen

Logo Amnesty MenschenrechtspreisIn allen Teilen der Welt setzen sich Frauen und Männer für die Verwirklichung der Menschenrechte ein. Doch durch die Einforderung von Grundrechten und dem Protest gegen staatliche Gewalt geraten MenschenrechtlerInnen mit ihren Regierungen in Konflikt und bringen sich auf diese Weise in große Gefahr. Für ihren mutigen Einsatz für die Menschenrechte bezahlen sie oftmals einen hohen Preis: Immer wieder werden Menschenrechtler getötet, inhaftiert, gefoltert oder "verschwinden".

Mit der Verleihung des Menschenrechtspreises will die deutsche Sektion von Amnesty International diesen mutigen Einsatz würdigen, die Menschenrechtler in ihrer Arbeit unterstützen und besser schützen. Seit 1998 zeichnet Amnesty Persönlichkeiten aus, die sich unter oftmals schwierigen Bedingungen für die Menschenrechte einsetzen. Die Menschenrechtspreisverleihung soll nicht nur verschiedene Problemfelder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken, sondern auch den Einzelnen dazu anregen, selbst aktiv zu werden. Das Handeln der bisherigen PreisträgerInnen zeigt, dass durch das Engagement eines Einzelnen Veränderungen möglich sind.

Weitere Informationen zum Amnesty Menschenrechtspreis und den bisherigen Preisträgern auf der Website der deutschen Sektion.